04.03. Hyun-Ju Kim-Lamprecht

Auf dich, HERR, sehen meine Augen; ich traue auf dich, gib mich nicht in den Tod dahin. Psalm 141, 8

Jesus spricht: ich lebe, und ihr sollt auch leben. Johannes 14,19

Dank sei dir, dass du uns am Ende des Weges einen neuen Anfang eröffnest, wo Erschöpfte Erfüllung finden, Überforderte entlastet werden, wo Arme Überfluss finden und die reichen ihre Armut erkennen, wo alle, die dir ihre Hände entgegenstrecken, überreich beschenkt werden.
Kate Compston, England

Gott, Sonne der Gerechtigkeit
  1. Gott, Sonne der Gerechtigkeit, erstrahl durch Zeit und Ewigkeit. Gott, Sturmgebraus und zarter Wind, schenk Glück, das täglich neu beginnt. Nur du allein kennst meine Fragen, das, was mich quält, was mich beglückt. Von deiner Kraft lass ich mich tragen, verlorne Träume bringst du zurück.
  2. Gott, Widerstand und Stolperstein, lös unsre Fesseln, mach uns frei. Gott, Trost und Liebesmelodie, sieh unsre Tränen, trockne sie. Nur du allein kennst das Geheimnis von Liebe, Hoffnung, Angst und Leid. Den kalten Herzen schenkst du Wärme, Verdrossen deine Fröhlichkeit.
  3. Gott, Lebensfreude, Heiterkeit, reiß uns aus der Bequemlichkeit. Gott, Weisheit, Gnade, Zukunftsplan, nimm unser Beten gütig an.

Text: Bea Nyga
Melodie: Peter Frank

Du bist mein Zufluchtsort