27.04. Dorothea Liedtke

Andacht
Lied: „Du vergibst mir all meine Schuld“

Das Vaterunser
Vater unser im Himmel,
geheiligt werde dein Name,
Dein Reich komme,
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel, so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unser en Schuldigern.
Führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn Dein ist das Reich
Und die Kraft und die Herrlichkeit
In Ewigkeit, Amen.

Du vergibst mir all meine Schuld,
und du heilst alle meine Verletzungen,
und du salbest mein Haupt mit Öl,
dass ich wieder gesund werde.
Chorus
Jesus Christus, Sieger von Golgatha,
dein Tod hat zerbrochen des Satans Macht.
Jesus Christus, du Auferstandener,
du Lamm Gottes auf dem Thron.
Schluss
Kommt, betet ihn an auf dem Thron.
Kommt, betet ihn an den Gottessohn.
Kommt, betet ihn an auf dem Thron
den Gottessohn, den Gottessohn!

Text nach Ps.103,3-4; Jesaja 53,4-5; 1. Joh.3,8b
Melodie: Horst Wallis | Inge Wallis